Garantie: 14 Tage

Umtausch möglich

Meterware: ab
0,5 m bestellen

Zahlungsoptionen: Vorkasse, PayPal, Kreditkarte (Stripe)

Stoffmuster bestellen (hier derzeit nicht möglich)



African Flowers

Mittelweicher, hochwertiger und 100%iger Baumwollstoff aus Südafrika mit geometrischem Design. Eignet sich für Kleidung, Heimtextilien (Tischsets, Tischläufer, Kissen, Schürze, Ofenhandschuhe), Kinderspielzeug, Accessoirs, Patchwork/Quiltingt. Einfach zu verarbeiten. Erhältlich ab einer Einheit von 0,5 Meter (19,00 €/m). Bitte gewünschte Anzahl an 0,5 m Einheiten in der Kassenansicht (auf Einkaufswagensymbol klicken) eingeben. Einheiten werden am Stück geliefert.

9,50 €

  • 0,07 kg
  • leider ausverkauft

Teilen



Herkunft:

Südafrika

Stoffbreite:

ca. 85-90cm

 Griff/Fall

Mittelweich

Rapport:
siehe Bilder

Versand: ab 1,45 € (Infos)

Veredelung:

bedruckt



Das könnte dir auch gefallen



Qualität


  • Das verwendete Material ist sehr hochwertige Baumwolle (100%).
  • Die Stoffe werden von Da Gama Textiles, dem einzigen Hersteller mit Herstellungsrechten, im tradiditonellen Verfahren unter dem Einsatz von Kupferrollen produziert.
  • Das Unternehmen Da Gama wurde vor über 65 Jahren gegründet und kann daher auf eine jahrzehntelange Erfarhung im Weben von Baumwolle sowie dem Färben, Bedrucken und Veredeln von Stoffen zurückgreifen.

Gutes


  • Du spendest mit dem Kauf 10% deines Rechnungsbetrags an Hilfsprojekte.
  • Der Hersteller, Da Gama Textiles, steht für wirtschaftliche Befähfigung weshalb 60% des Besitzes des Unternehmens indirekt an die MitarbeiterInnen übertragen wurden.

 

 

 



Verwendung & Pflege


  • Dieser Stoff ist vorgewaschen, läuft also nicht mehr ein. Du kannst einfach drauf losnähen!
  • Waschbar bis zu 40° Grad. Die Stoffe können anfangs Farbe verlieren, daher nur mit dunklen und/oder gleichen Farben waschen. Trockner nur auf Schonprogramm, bügeln auf Stufe 2 ist möglich.

Herkunft


  • „Shweshwe“ ist ein südafrikanischer Indigo-Baumwollstoff und auch als "Seshoeshoe" oder "Seshweshwe" bekannt. Europäische Siedler führten europäische Blaudruckstoffe erstmals in Südafrika ein. Sie vermischten sich im Laufe der Zeit mit der traditionellen Kleidung Südafrikas. Der Legende nach sollen die Stoffe nach dem Basotho Häuptling Moshoeshe dem Ersten benannt worden sein. Französische Missionare präsentierten Moshoeshe den Stoff als Geschenk. Der Häuptling und seine Untertanen entwickelten eine große Vorliebe für die Stoffe. So wurde Shweshwe ein Teil der traditionellen Tracht der Basotho und auch heute noch schmücken sich die Frauen zu wichtigen Zeremonien in den ländlichen Gebieten, zunehmend aber auch in urbanen Räumen, damit.