Stoffgeschichten: Unsere Australischen Aborigines Stoffe aus federweicher Baumwolle


In der Blogkategorie STOFFGESCHICHTEN wollen wir Euch mit weiterem Hintergundwissen über die verschiedenen bunten Stoffe in unserem Shop versorgen. In kurzen Artikel, die 3-5 Minuten LESEZEIT beanspruchen, gehen wir auf den kulturellen Hintergrund, die Geschichte und die MENSCHEN HINTER DEN STOFFEN ein. Daraus wollen wir verdeutlichen, warum die Stoffe so gut zu uns und unserem SORTIMENT passen. Heute geht es dabei um die ABORIGINES STOFFE. 


Bunt, dekorativ und vor allem aufregend, so sind unsere australischen Aborigines Stoffe


Einst wurde die Aborigines Kunst in Höhlen, auf Felsen, Schildern und Speeren gemalt und diente kulturellen Zwecken wie Ritualen oder Zeremonien. Heute kann man die häufig gepunkteten Motive aus der ältesten Kunsttradition der Welt auf feinster Baumwolle in unserem Onlineshop kaufen. Doch welche Bedeutung hat Kunst in der Kultur der Aborgigines eigentlich?

Kunst und Tradition


Kunst ist ein wichtiger Bestandteil der Hauptrituale der Aborigines, so wurden u.a. zeremonielle Kleidungstücke mit dem figurativem Muster geschmückt und haben eine spirituelle Bedeutung. Die ursprünglichen Motive der Ureinwohner Australiens sind 50.000 Jahre alt und schildern Darstellung von Menschen, Tieren und mythischen Lebewesen. Die Darstellungen der Figuren stammen aus der Traumszene, aus den sogenannten Ahnenträumen, die auf die Zeit der Erdentstehung zurückgehen. Da es in Australien sehr viele verschiedene Aboriginestämme gibt, ist die Interpretation des Schöpfungstraums sehr stark regional geprägt. Bei der Farbauswahl spielt Ocker eine große Rolle, begleite von roten, gelben, schwarzen und purpurfarbenden Tönen.

Australische Aborigines Stoffe bei True Fabrics


Mehr als nur bunte Punkte - die Kunst des Dot-Paintings


Aborigines erzählen ihre Geschichten oft mit farblichen Punkten. Dieser Stil des Dot-Paintigs ist ihre berühmteste Kunstform und wurde in der früheren Zeit als eine Art Landkarte mit Landschaften und Vegetationen interpretiert. Die andere Form traditioneller Muster setzt sich aus Kreuzschraffuren, die Linien und Punkte beinhalten, zusammen. Es sind meist dunklere Flächen, die mit bunten Kreisen und Ringen eingerahmt sind. Die langgezogenen Darstellungen sind geprägt mit Sinnbildern und haben einen sehr dynamischen Stil.

Weit verbreitete Kunst


Auch in unserer Zeit wird der Aboriginekunst Bedeutung geschenkt. So widmete z.B. das Museum Ludwig in Köln 2010 eine Ausstellung der zeitgenössischen indigen Malerei mit dem Namen „Remembering Forward – Malerei der australischen Aborigines seit 1960“.

 

Die Designs für die Aborigine Stoffe werden von Aborigine Künstlern, allen voran Frauen, entworfen. Kein Punkt ist zufällig platziert, mit jedem Motiv wird eine eigene Geschichte erzählt und in Handarbeit ausgeführt. Die fertigen Designs werden anschließend in Südkorea auf federweiche Baumwolle gedruckt. So einzigartig wie die Kunst der Ureinwohner Australien ist, so einzigartig sind auch diese bunten Stoffe, das macht sie so passend für unser Sortiment. Aborigines haben durch ihre Designs einen Weg gefunden, ihre Kultur am Leben zu erhalten und weiterzugeben. Diese Kultur möchten wir Euch näher bringen. Zugleich möchten wir aber auch immer auf Missstände aufmerksam machen. Lest dazu unseren Artikel über die Geschichte und die Rolle der Aborigines in der australischen Gesellschaft und erfahrt mehr über unser soziales Engagement durch Spenden.

 

Lasst Euch von der geheimnisvollen, verborgenen Welt der australischen Ureinwohner inspirieren und verarbeitet sie in Euren eigenen Nähideen oder schaut einmal bei unseren Nähanleitungen vorbei. 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Deinen Freunden gefällt er bestimmt auch - teile ihn!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0