Spenden für afrikanische Hilfsprojekte - der SocialSur+


Wir wollen, dass der Verkauf unserer Stoffe auch den Menschen etwas nutzt, die nicht an der Wertschöpfung beteiligt sind. Daher haben wir den SocialSur+ geschaffen. Von jedem verkauften Stoff oder Fabrikat führen wir 10% ab und unterstützen damit Hilfsprojekte in Afrika. 

 

Wir spenden an solche Projekte, die unserer Meinung nach die Basis für eine prosperierende Entwicklung eines Staates sind und die das Zeug haben, Armut zu reduzieren und den Lebensstandard zu erhöhen. Diese Basis besteht für uns aus drei wesentlichen Aspekten:

  • ein funktionierendes Gesundheitssystem, 
  • ein flächendeckendes Bildungssystem und  
  • einen Zugang zu sauberem Wasser.

Auf diese drei Bereiche konzentrieren wir unser Engagement mit SocialSur+ Projekten. Da wir selbst noch nicht über die notwendigen Ressourcen verfügen, um entsprechende Projekte durchzuführen, greifen wir auf etablierte und vertrauenswürdige Partner zurück, die sowohl die nötige Infrastruktur als auch das Know-how besitzen, um effektiv Projekte umzusetzen und somit gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen. Diese Partner finden wir derzeit vor allem über Deutschlands größte Spendenplalltform www.betterplace.de. Betterplace leitet 100 % der Spenden an die jeweiligen Organisationen der Projekte weiter – ohne Gebühren und ohne Haken.

 

Eine  Auswahl von drei Projekten, welche die drei oben genannten Bereiche abdecken, finden Sie hier.