Nachhaltigkeit bei True Fabrics - was heißt das?


 Wir unterscheiden in Sachen Nachhaltigkeit zwischen unseren Aktivitäten und den Produkten, die wir verkaufen. Als Stoffhändler konzentrieren wir uns vor allem auf unsere Aktivitäten, die wir nachhaltig zu gestalten versuchen. Dazu unternehmen wir eine Reihe von Maßnahmen. Auf die Produktion der Stoffe haben wir hingegen noch keinen Einfluss. Neben ökologischer Verträglichkeit möchten wir auch gesellschaftlichen Mehrwert sicherstellen. Dazu zahlen wir faire Preise an unsere Lieferanten und unterstützen durch den SocialSur+ Hilfsprojekte in Afrika. Zudem haben wir es uns zur Aufgabe gemacht auf den unfairen Wettbewerb durch ost-asiatische Konkurrenten der afrikanischen Textilindustrie aufmerksam zu machen.



Wir versuchen unsere umweltschädlichen Auswirkungen soweit wie möglich zu reduzieren. Ob durch einen CO2 neutralen Versand, durch umweltfreundliche Werbematerialien oder durch kurze Transportwege bei der Herstellung unserer Fabrikate.

Weiterlesen...



Wir spenden 10% jedes verkauften Artikels an Hilfsprojekte in Afrika, die sich für  Wasserversorgung, Bildung oder Gesundheit einsetzen. So können wir gesellschaftlichen Mehrwert auch außerhalb unserer Wertschöpfungskette schaffen.

Weiterlesen...



Die afrikanische Textilindustrie steht kurz vor dem Kollaps. Ost-asiatische Nachahmungen finden illegal ihren Weg auf die afrikanischen Märkte für einen Bruchteil der Originalpreise. Wir wollen einen neuen Absatzmarkt für afrikanische Produzenten schaffen, um diese so im Kampf ums Überleben  zu unterstützen. Weiterleisten...